3 Psychedelische Business Modelle (und was am besten für Investoren ist)



Ryan Allway

October 23rd, 2020

German, Psychedelics


Die Psychedelikaindustrie hat das Interesse von Pharmaunternehmen geweckt, die nach sichereren und effektiveren Produkten suchen, um ungedeckte medizinische Bedürfnisse im Bereich der psychischen Gesundheit zu befriedigen. Während psychedelische Moleküle vielversprechend sind, verlangen die Pharmahersteller, dass die Moleküle durch wissenschaftliche Techniken verbessert werden, um bestimmte therapeutische Ziele zu erreichen und Toxizitäten zu reduzieren.

Es gibt drei verschiedene Geschäftsmodelle, mit denen psychedelische Unternehmen diese vielversprechenden Medikamente entwickeln. Während die klinische Entwicklung von Medikamentenkandidaten das am häufigsten verwendete Modell ist, konzentrieren sich einige Unternehmen darauf, Moleküle zu entwickeln und dann die Lizenzen an andere Unternehmen zu vergeben. Wieder andere hoffen, den gesamten Prozess der Arzneimittelentwicklung zu umgehen, indem sie sich auf die weniger regulierten Märkte für Konsumgüter verlagern.

Werfen wir einen Blick auf aufkommende psychedelische Geschäftsmodelle und warum MagicMed Industries zu den am besten positionierten Unternehmen in diesem Bereich gehört.

Klicken Sie hier, um mehr über Investitionen in den Bereich der Psychedelika zu erfahren und Aktualisierungen über das Unternehmen zu erhalten

In der klinischen Entwicklung testen typische Pharmaunternehmen im Frühstadium Arzneimittelkandidaten in klinischen Studien mindestens der Phasen I und II. Wenn diese Unternehmen erfolgreich sind, versuchen sie häufig, mit einem größeren Pharmaunternehmen zusammenzuarbeiten, das über die Ressourcen und das Fachwissen verfügt, die erforderlich sind, um klinische Studien der Phase III zu verwalten und das Produkt letztendlich zu vermarkten.

# 1: Klinische Entwicklung

Vorteile

Hohe Margen: Arzneimittel sind in der Regel margenstarke Produkte, da sie Patentschutz genießen und häufig eher von Versicherungsunternehmen als von Einzelpersonen bezahlt werden.

Zugangsbarrieren: Arzneimittel weisen in der Regel hohe Marktzugangsbarrieren auf, da sie in der Regel patentgeschützt sind und die Durchführung klinischer Studien mit hohen Kosten verbunden ist. Insbesondere für die Psychedelika-Branche sind viele Unternehmen nicht in der Lage, einen starken Patentschutz für die von ihnen entwickelten Altmedikamente zu gewährleisten.

Große Märkte: Wenn ungedeckte medizinische Bedürfnisse erheblichen Profit versprechen, können die Marktchancen für Arzneimittel in Milliardenhöhe steigen.

Risiken

Hohe Kosten: Die Durchführung klinischer Studien kostet Millionen von Dollar und dauert Jahre, was häufig zu einer hohen Verdünnung und einem erhöhten Kapitalrisiko für das Unternehmen führt, das die Medikamente entwickelt.

Ausführungsrisiko: Die meisten klinischen Studienprogramme sind letztendlich erfolglos, was bedeutet, dass Pharmaunternehmen, die versuchen, nur einen einzigen Medikamentenkandidaten zu entwickeln, selbst oft erfolglos sind.

# 2: Erzeugung und Vergabe von Lizenzen neuer Moleküle

Einige Biotech-Unternehmen konzentrieren sich auf die Entdeckung und von Lizenzen von Arzneimitteln, um den Arzneimittelentwicklungsprozess für sich und ihre Partner zu beschleunigen. Basierend auf proprietären Methoden und Patenten synthetisieren und validieren diese Unternehmen neue Moleküle. Anschließend vergeben sie die Lizenzen der neuen Moleküle an Partnerunternehmen, die wiederum den Großteil der Entwicklungskosten und -risiken tragen. In der Psychedelikaindustrie werden die vorhandenen, bekannten Moleküle wie Psilocybin, MDMA, LSD und andere als Ausgangspunkt verwendet, von dem aus die neuen Moleküle durch Derivatisierung erzeugt werden.

Vorteile

Hohe Margen: Lizenzbasierte Geschäftsmodelle weisen hohe Margen auf, da nur bescheidene Investitionen für die Erstellung, Patentierung und Validierung erforderlich sind.

Vielfältig und skalierbar: Lizenzbasierte Geschäftsmodelle sind hoch skalierbar und äußerst vielfältig, da sie das Potenzial haben, mit mehreren Molekülen und Unternehmen sowie für verschiedene medizinische Indikationen zusammenzuarbeiten.

Risiken

Marketing: Lizenzbasierte Geschäftsmodelle können schwierig zu implementieren sein, da Lizenznehmer das meiste Ausführungsrisiko übernehmen.

# 3: Konsumgüter

Konsumgüterunternehmen konzentrieren sich darauf, kurzfristige Produkte auf den Markt zu bringen. Ohne die Notwendigkeit behördlicher Genehmigungen öffnen diese Produkte die Tür zu einer kurzfristigeren Kommerzialisierung als Geschäftsmodell für die klinische Entwicklung oder Lizenzierung. Einige Unternehmen entscheiden sich möglicherweise auch für unterstützende Gerichtsbarkeiten außerhalb der USA oder Kanadas.

Vorteile

Sofortige Einnahmen: Das Fehlen regulatorischer Anforderungen führt zu einer schnelleren Markteinführung und vermehrten Möglichkeiten für sofortige Einnahmen.

First-Mover-Vorteil: Frühförderer von Konsumgütern können früher ihre Marken entwickeln, die oft zu Marktführern werden.

Risiken

Geringere Barrieren: Konsumgüter sind normalerweise nicht durch Patente geschützt, was bedeutet, dass Wettbewerber leichter Zugang zum Markt haben.

Niedrigere Margen: Konsumgüter werden aufgrund des fehlenden Patentschutzes in der Regel für viel weniger Geld verkauft als zugelassene, regulierte Arzneimittel.

Kommerzialisierung: Konsumgüter können bei Erfolg schnell zu einer Ware werden, was die Gewinnmargen noch stärker unter Druck setzen kann.

Der einzigartige Ansatz von MagicMed

MagicMed Industries baut ein lizenzbasiertes Geschäftsmodell auf, um Partnern bei der Entwicklung einer breiten Palette von Psychedelika zu helfen, die auf bestimmte Anforderungen zugeschnitten sind.

Die Psybrary ™ des Unternehmens ist eine Bibliothek neuer derivativer Moleküle, die darauf abzielt, Lizenzen an Dritte vergeben zu können, um patentierbare kommerzielle Produkte zu entwickeln. Diese Partner können sich gegenüber Konkurrenten mit vollständig patentierten und validierten Molekülen einen Vorteil verschaffen, um einzigartige pharmakologische Eigenschaften zu bieten, die für auf Ziele der Partner zugeschnitten sind.

Mit dem Ziel, bis Ende des Jahres erste Partner zu gewinnen, könnte MagicMed bereits Ende 2020 oder Anfang 2021 Einnahmen generieren. Weitere Einnahmen aus Meilensteinzahlungen beginnen im Jahr 2022, wenn die Partnerunternehmen klinische Studien durchführen. Das Unternehmen plant, Kunden Forschungskosten und Meilensteinzahlungen sowie langfristige Produktgebühren in Rechnung zu stellen, die den Weg für das Potenzial des blauen Himmels ebnen könnten.

Klicken Sie hier, um mehr über Investitionen in den Bereich Psychedelika zu erfahren und Aktualisierungen über das Unternehmen zu erhalten

Zusätzlich zu den pharmazeutischen Partnern wäre MagicMed gut positioniert, um sich 2022 in den Bereich der Konsumgüter auszuweiten, falls die behördliche Öffnung dies zulässt. Der Schritt könnte einer wachsenden Anzahl von Unternehmen für funktionelle Pilze helfen, patentierte Produkte zu entwickeln, um in einem Markt breit aufgestellt zu sein, der wahrscheinlich einen gewissen Grad an Kommerzialisierung erfahren wird.

Blick in die Zukunft

Es gibt viele verschiedene psychedelische Geschäftsmodelle, aber MagicMed Industries hat eines der vielversprechendsten übernommen – ein Lizenzmodell, das sich sowohl an pharmazeutische als auch an potenzielle Konsumgüterunternehmen richtet. Mit einem erfahrenen Managementteam an der Spitze ist das Unternehmen gut positioniert, um schnell hohe Margenumsätze zu erzielen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens oder indem Sie die Investorenpräsentation herunterladen.

Haftungsausschluss

Der obige Artikel ist ein gesponserter Inhalt. CannabisFN.com und CFN Media wurden engagiert, um Bewusstsein zu schaffen. Bitte folgen Sie dem folgenden Link, um die vollständige Offenlegung unserer Vergütung einzusehen: http://www.cannabisfn.com/legal-disclaimer/

Dieser Artikel wurde von CFN Enterprises Inc. (OTCQB: CNFN) veröffentlicht, Eigentümer und Betreiber von CFN Media, der branchenweit führenden Agentur und dem Netzwerk für digitale Finanzmedien, die sich der aufstrebenden CBD– und legalen Cannabisindustrie widmen. Weitere Informationen erhalten Sie unter +1 (833) 420-CNFN.

Ryan Allway

Über Ryan Allway

Herr Allway verfügt über mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung auf den Finanzmärkten als Privatinvestor und Finanzjournalist. Er ist seit der Gründung der Cannabisindustrie aktiv in ihr tätig und schreibt über öffentliche und private Unternehmen.

This article was published by CFN Enterprises Inc. (OTCQB: CNFN), owner and operator of CFN Media, the industry’s leading agency and digital financial media network dedicated to the burgeoning CBD and legal cannabis industries. Call +1 (833) 420-CNFN for more information.

Ryan Allway

About Ryan Allway

Mr. Allway has over a decade of experience in the financial markets as both a private investor and financial journalist. He has been actively involved in the cannabis industry since its inception, covering public and private companies.


Latest posts